Aktuelles

(20.12.16) Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat in der nun zu Ende gegangenen mündlichen Verhandlung drei Tage rechtliche und fachliche Fragen im Zusammenhang mit der Fahrrinnenanpassung von Unter- und Außenelbe für 14,5 m tiefgehende Containerschiffe intensiv erörtert. Hamburg und der Bund konnten ihre Argumente darstellen und die in fundierten Untersuchungen ermittelten Ergebnisse belegen. Der Termin zur Urteilsverkündigung wurde auf den 9. Februar 2017 festgelegt.

Die erörterten Rechtsfragen betrafen teilweise rechtliches Neuland. So wird in der anstehenden Entscheidung des Gerichts über die „Elbvertiefung“ z. B. erstmalig nachzulesen sein, wie deutschlandweit der Rechtsrahmen für Gewässerbewirtschaftung und Gewässerschutz anzuwenden ist.

Nach eigenen Aussagen sei die HPA darauf vorbereitet, im Fall eines positiven Urteils unverzüglich mit den Arbeiten zu beginnen.

(7.11.2016) This year´s EISBEIN was a great success again. More than 4.600 shipping people from all over the world attended in the well-known gathering. Once again, thank you to all guests and sponsors, but a special thank you goes to our friends from the UAE. It was great honor to have you here in Hamburg.  See you again next year at the EISBEIN 2017.

(7.9.2016) Das 68. Eisbeinessen findet am Freitag, 4. November 2016 um 18:30 Uhr im Congress Centrum Hamburg statt. Am Eisbeinessen können ausschließlich Mitglieder der VHSS und deren Gäste teilnehmen. Jeder Gast zahlt ein pauschales Eintrittsgeld. Darin enthalten: Das bestellte Essen (Eisbein oder Kassler inkl. Beilagen, alle Getränke lt. Getränkekarte und Kaffee nach dem Essen an verschiedenen Kaffeebars) sowie Garderobe. Alle Getränke laut Getränkekarte sind von 18.00 bis 2.00 Uhr frei. Ein Infoblatt mit den Details zum Ablauf und zur Essensbestellung wird den Mitgliedsfirmen Ende August 2016 zugeschickt und kann gerne per Mail angefordert werden: info@schiffsmakler.de

Um die Verbundenheit der hiesigen Schiffsmakler und Schiffsagenten mit den Kunden sowie Kollegen in Übersee besser darzustellen, nominiert der Vorstand der Vereinigung Hamburger Schiffsmakler und Schiffsagenten e.V. seit 2003 ein Partnerland.

Es freut uns sehr, dass in Absprache mit unseren Kollegen von der DUBAI SHIPPING AGENTS ASSOCIATION (www.dubaisaa.ae) das diesjährige Partnerland die Vereinigten Arabischen Emirate sein werden. Damit sollen die enge Zusammenarbeit und die wachsenden Handelsbeziehungen zwischen den Emiraten und dem Hamburger Hafen unterstrichen werden.  Im Zuge der letzten Jahre sind die wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem Hafen Hamburg stetig gewachsen. In der Folge entwickelte sich der Güterverkehr zwischen Hamburg und den VAE positiv (+14%). Die VAE stehen nunmehr mit 114.000 TEU auf Platz 11 der wichtigsten Hafenkunden (2015: Rang 13).

Am Vorabend des Eisbeinessens, am Donnerstag, 3. November 2016 lädt der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg alle Mitgliedsfirmen und deren Gäste zu einem Senatsempfang in das Hamburger Rathaus ein.

Sie haben die Möglichkeit, anlässlich des Eisbeinessens verschiedene Werbemöglichkeiten zu buchen. Wir senden Ihnen auf Anfrage gerne eine Liste der Möglichkeiten zu.

In diesem Jahr wurde BTL Services zum Partner der VHSS für das 68. Eisbeinessen 2016 bestellt. BTL wird die Vermarktung der Werbeanzeigen und Sponsoring-Möglichkeiten, die Hotel- und Travelmanagementleistungen sowie das Catering für den Senatsempfang übernehmen. Ihre Ansprechpartner bei BTL Services sind Tom Raben und Agus Christoph Schuhmacher Tel.: 040 519 013–13, E-Mail: info(at)btl-services.de, www.btl-services.de

(Bild: Eckardt Arndt)

Im Rahmen einer feierlichen Verabschiedung der Absolventen des Berufes „Schifffahrtskaufmann/-frau“ an der Staatlichen Handelsschule Berliner Tor zeichneten der Nautischen Vereins zu Hamburg, der Verein Hamburger Rheder r.V. sowie die Vereinigung Hamburger Schiffsmakler und Schiffsagenten e.V. die besten Prüfungsteilnehmer aus.

In Anerkennung ihrer besonderen Leistungen wurden im Bereich TRAMP Florian Tim Heikes (HANSE Bereederung) und im Bereich LINIE Lucca Jux (Hamburg Süd) mit einer Goldmünze geehrt.

Insgesamt absolvierten 86 Prüflinge (49 Linie + 37 Tramp) diesen Durchgang erfolgreich. Drei fielen durch. Im Durchschnitt wurden 353 von 500 Punkten erreicht (71%). Die Durchschnittsnote war daher eine 3.

Wir gratulieren allen Absolventen und wünschen Euch für den Lebensweg alles Gute. See you at the EISBEIN!

Im Interesse der Sicherheit des Schiffs und seiner Besatzung darf ab dem 1. Juli 2016 kein Container ohne verifizierte  Angabe der Bruttomasse verladen werden. Die Bruttomasse eines Containers ist vor der Verladung auf ein Seeschiff vom Befrachter zu verifizieren und zu dokumentieren. 

Für die Gewichtsermittlung stehen zwei Methoden zur Verfügung:

Methode Nr. 1: Nachdem der Container beladen und versiegelt wurde, kann der Befrachter den beladenen Container verwiegen oder Vorkehrungen treffen, dass dieser von einer dritten Partei gewogen wird. Bei der Verwiegeeinrichtung muss es sich um eine kalibrierte und zertifizierte Vorrichtung handeln.

Methode Nr. 2: Der Befrachter kann sich eine Methode zertifizieren lassen, wonach alle Versandstücke und Ladungsgegenstände, einschließlich Verpackungs- und Sicherungsmaterialien, die in den Container gepackt werden sollen, gewogen werden. Anschließend muss noch das Eigengewicht des Containers zu der Summe der Einzelmassen addiert werden.

Der Befrachter ist für die Feststellung und Dokumentation der bestätigten Bruttomasse eines Containers zuständig. Beim  Befrachter handelt es sich also um die Person, die im Seefrachtbrief oder Beförderungsdokument eingetragen ist ein Beförderungsvertrag mit einer Reederei geschlossen wurde.

Sollte bei einer Kontrolle festgestellt werden, dass die Bruttomasse falsch angegeben wurde, wird die Dienststelle Schiffssicherheit, Berufsgenossenschaft Verkehr, ein Verladeverbot aussprechen, das solange gilt, bis die verifizierte Bruttomasse vorliegt. Wenn Kontrollverwiegungen ohne Beanstandung durchgeführt wurden, trägt die Kosten die Behörde. Ansonsten werden die Kosten dem Befrachter in Rechnung gestellt.

Weitere Informationen sind unter www.deutsche-flagge.de abrufbar:

Ansprechpartner bei der

Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation

(BG Verkehr) Dienststelle Schiffssicherheit

ist Herr Thomas Crerar

Telefon: +49 40 361 37 744

Fax: +49 40 361 37 204

E-Mail: thomas.crerar@bg-verkehr.de

The Federation of National Associations of Ship Brokers and Agents (FONASBA) published an update of the Container Weighing Surey. The full survey response showing detailed replies from every responding Member as at 11th May 2016 is available here: http://www.fonasba.com/member-survey

Seit dem 1. April 2016 steht die Maritime Hotline des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) in Fachfragen wie in Notfällen zu allen Tages- und Nachtzeiten sowie an Sonn- und Feiertagen zur Verfügung. Die Nummer lautet: +49-(0)40-3190-7777.

The New ConTex has been published by the Hamburg Shipbrokers’ Association (VHSS) since October 2007. Compared with other indices, the New ConTex is the only global, company-independent index for containership chartering. The current panel comprises 16 recognized shipbrokers in Hamburg, Copenhagen, London, Paris and now from Singapore.

On this issue Dr. Alexander Geisler, the managing director of the Hamburg Shipbrokers' Association, comments: "We are delighted that with Navis Chartering Pte. Ltd. a competent competitive broker from Singapore joined the panel of our index. Now the New ConTex is the only freely accessible index that unites all essential broker locations in its panel."

Mr Bjoern Jochmann, managing director of Navis Chartering Pte. Ltd., is also very pleased with the new cooperation. "The New ConTex is one of the few indices, which is known worldwide and has gained reputation throughout the maritime industry. Therefore, we are more than happy that we can now use our experience as a competitive broker for container ships in Asia to contribute to this index. "

Navis Chartering Pte. Ltd. is an established, independent and dynamic ship-brokering firm headquartered in Singapore with a branch office in Kuala Lumpur and Hamburg. Navis Chartering Pte. Ltd. was founded in October of 2011 and its multinational team of brokers and support staff provides a detailed knowledge of the rapid changing shipping markets and their conditions. Navis Chartering Pte. Ltd. enjoys an excellent business relationship with a large number of owners, charterers, shipbrokers, banks, traders and shipyards worldwide.

Thank you to more than 5.200 guests. See you next year at the EISBEIN 2016.