National Single Window startet am 1. Juni 2015

Trotz Kritik hält die EU-Kommission an der Umsetzung der sog. Schiffsmelderichtlinie 2010/65 fest. Das bedeutet, dass bis dahin jeder Mitgliedsstaat über ein National Single Window verfügen soll. Damit sollen die elektronischen Meldewege vereinfacht werden. Gleichwohl ist schon jetzt absehbar, dass sich der Aufwand für die Agenten erhöhen wird, da sie in der Regel für die Eingabe in das System verantwortlich sein werden. Neben den Angeboten der Hafeninformationssystem-Anbieter soll es eine kostenfreie Web-Applikation geben. Weitere Details stehen unter www.national-single-window.de. zur Verfügung. Dort sind auch englischsprachige Informationen abrufbar. Die 92seitige Information in Englisch finden Sie anliegend

PDF herunterladen