Gründungsdatum

08. Januar 1897 um 14.30 Uhr in der Hamburger Börsenhalle

Unmittelbarer Gründungsanlass

Streik der Hafenarbeiter vom 20. November 1896 bis 08. Februar 1897, 16.700 Hafenarbeiter und Seeleute waren beteiligt

Eintragung in das Vereinsregister

15. Mai 1903

Vorsitzende

  • J.A. Edye (1897-1898)
  • Fr. Loesener-Sloman (1899-1905)
  • Johs. Kothe (1906-1907)
  • Alfred Edye (1908-1912)
  • Alphonse Cellier (1913-1919)
  • Herm. Reincke (1920-1933)
  • F. Guido Caulier-Eimbcke (1934-1945)
  • Arthur Röver (1946-1947)
  • Carl Pries (1948-1962)
  • Kurt Fritzel (1963-1964)
  • Ernst Dreyer-Eimbcke (1965)
  • Rob. Miles Reincke (1966-1969)
  • Oswald Dreyer-Eimbcke (1970-1986)
  • Dr. Hans Helmut Killinger (1987-1991)
  • Hans Schilling (1992-1998)
  • Bolko Graf von Pfeil (1999-2002)
  • C. Thomas Rehder (2003-2009)
  • Christian C. Koopmann (seit 2010)

Geschäftsführer

Die Vereinigung

Die Gründung der Vereinigung Hamburger Schiffsmakler und Schiffsagenten e.V. erfolgte am 8. Januar 1897. Dabei handelte es sich um eine Reaktion auf den großen Streik von 1896/1897, mit dem sich die Streikenden gegen die sozialen Missstände der Vorjahre wendeten.  An diesem Streik beteiligten sich immer mehr Beschäftigten im Hafen, deren Ansprüche sich im zunehmenden Maße gegen die Schifffahrtlinien richteten.  Die Schiffsmakler merkten schnell, dass sie mit einer Stimme für ihre Interessen und die Interessen der Kunden sprechen müssen, wenn sie nicht im Zuge dieser Auseinandersetzungen zwischen den Fronten zerrieben werden wollen.

Zu diesem Zweck kamen 44 Schiffsmakler in den Hallen der Hamburger Börse zusammen und wählten in der Gründungsversammlung Herrn J.A. Edye (Rob. M. Sloman jr.) zu ihrem ersten Vorsitzenden. Herr Edye rief die Mitglieder des neugegründeten Verbandes auf, stets mit den besten Absichten zu handeln und sich von diesem Prinzip bei all ihren Handlungen leiten zu lassen.  All erste Handlung veröffentlichte die neue Schiffsmaklervereinigung ein Rundschreiben, mit dem sie ihre Mitglieder sowie die Kunden im In- und Ausland über zweifelhafte Geschäftspraktiken von verschiedenen Stauereien informieren, die zu ungerechtfertigt hohen Zahlungsforderungen zulasten der Reedereien führten.  Damals wie heute ist ein wesentliches Interesse der Schiffsmakler, die Aufenthalte der Schiffe im Hamburger Hafen  zu zeit- und kosteneffizient wie möglich zu gestalten.

Heute ist die Vereinigung Hamburger Schiffsmakler und Schiffsagenten e.V. freiwilliger Zusammenschluss der in und um Hamburg angesiedelten Schiffsmakler  und Schiffsagenten.  Aktuell hat die Vereinigung ca. 150 Mitglieder, Linienagenten, Befrachtungsmakler, An- und Verkaufsmakler sowie  Klarierungsagenten.